Leben mit Krebs Marburg e.V.

Kontakt- und Beratungsstelle

Autoren P - Z

Stalfelt, Pernilla

Und was kommt dann?: Das Kinderbuch vom Tod

Moritz Verlag; Auflage: 11 (7. Oktober 2013) 


Trabert, Gerhard

Als der Mond vor die Sonne trat

Bilderbuch zur Aufklärung für Kinder, deren Eltern an Krebs erkranken. Die Mutter ist an Brustkrebs erkrankt, der Opa klärt die Enkeltochter ganz behutsam auf. 

Marc ist fünf und seine Schwester acht Jahre alt als ihre Mama an Brustkrebs erkrankt. Die Eltern tun sich schwer mit den Kindern über die Krankheit der Mutter zu reden. So kommt es, dass der Opa auf liebevolle Weise den Kindern alles zum Thema Krebs erklärt: was sind das für Zellen und was kann man gegen sie tun (Chemotherapie und Strahlentherapie und Operation werden anschaulich erklärt).
Editions Matthieu 

  

Tulodetzki, Esther

Das ist Krebs

In kindgerechter Sprache und mit einer gewissen Leichtigkeit erklärt das Bilderbuch, was Krankheit, Krebs, Chemotherapie und Bestrahlung bedeuten. Die ausdrucksstarken Bilder - Collagen aus Fotografien und Zeichnungen - veranschaulichen den Inhalt sehr konkret und realitätsnah. "Das ist Krebs" findet Bilder und Worte für etwas, worüber keiner gerne spricht. So kann das Buch Familien mit kleineren Kindern bei der schwierigen Auseinandersetzung mit einer Krebserkrankung helfen.
Atp-Verlag, Köln (13. Dezember 2011)

 

Unverzagt, Gerlinde

Erzähl mir was vom Sterben

Viele Eltern möchten ihre Kinder am liebsten schnell ablenken, wenn diese Fragen nach Tod und Sterben stellen, und ringen nach Worten, wenn diese nach dem Tod der Oma oder eines geliebten Haustiers zum ersten Mal trauern. Wie redet man mit einem trauernden Kind? Wie können Eltern helfen? Kinder trauern anders: Gerlinde Unverzagt bietet mit dem vorliegenden Buch einen Leitfaden, um mit Kindern über dieses Tabuthema zu sprechen.
Kreuz Verlag; Auflage: 1 (Mai 2004) 

 

Varley, Susan/Weixelbaumer, Ingrid

Leb wohl, lieber Dachs

Der Dachs war immer zur Stelle gewesen, wenn eines der Tiere ihn brauchte. Den Frosch hatte er Schlittschuh laufen gelehrt, den Fuchs Krawattenknoten schlingen, und Frau Kaninchen hatte von ihm sein Spezialrezept für Lebkuchen bekommen. Die Tiere reden oft von der Zeit, als Dachs noch lebte. Und mit dem letzten Schnee schmilzt auch ihre Traurigkeit dahin. Es bleibt die Erinnerung an Dachs, die sie wie einen Schatz hüten.
Annette Betz; Auflage: 26. Aufl.; (20. Juli 2009) 

 

Wiegel, Stefanie

Für immer in meinem Herzen: Das Trauer- und Erinnerungsalbum für Kinder

Oft trifft es Kinder unvorbereitet, dass ein ihnen nahestehender Mensch stirbt. Sie erfahren dann häufig, dass gerade ihre Eltern ihnen in dieser Situation keine Stütze und Hilfestellung bieten können. Sie sind selbst zu betroffen und mit ihrer eigenen Trauer beschäftigt. Die Kinder bleiben dann mit offenen Fragen zurück.

In diesem Buch finden Kinder Antworten auf ihre Fragen zum Thema (Wann ist ein Mensch tot? Was passiert bei einer Beerdigung? ...) und viele Anregungen und Hilfestellungen, sich mit dem Tod auseinanderzusetzen. Gleichzeitig können sie hier auch ihre Erinnerungen an den Verstorbenen sammeln. Es bietet Platz, um Bilder einzukleben oder zu malen oder auch Briefe an den Toten zu schreiben. So wird das Album zu einem Schatz, der ihre Erinnerungen bewahrt, damit der Verstorbene nicht in Vergessenheit gerät. Dies alles nimmt den Kindern ihre Ängste und hilft ihnen, den Tod besser zu verstehen und zu verarbeiten. Es gibt Antworten auf Fragen, die Kinder sich nicht zu stellen trauen und hilft Eltern, ihre Kinder in ihrer Trauer zu begleiten.
Patmos; Auflage: 4. Auflage 2014 (17. Mai 2011) 

 

Witt-Loers, Stephanie

Sterben, Tod und Trauer in der Schule

Lehrer werden zu Trauerbegleitern, wenn akute Krankheits- und Sterbefälle den Schulalltag überschatten. Ihnen bietet der Band Information und Orientierung und eröffnet Handlungsmöglichkeiten. Wie trauern Kinder? Wie begleiten wir sie? Das ist auch ein Thema für die Schule, sei es dass ein Kind einen Verlust in der Familie beklagt, dass ein Mitschüler verunglückt ist oder ein Lehrer schwer krank wird. Wie kann der Klassenlehrer, wie kann das Kollegium reagieren? Welche Angebote können gemacht werden - in einem Fach, das auch für Lehrer fremd ist: Seelsorge? Der Band erörtert Grundlagen, Handlungsfelder und -möglichkeiten und entfaltet Praxisbeispiele. (Mit kostenlosem Downloadmaterial).
Vandenhoeck & Ruprecht; Auflage: 1. Aufl. (28. Oktober 2009)