Leben mit Krebs Marburg e.V.

Kontakt- und Beratungsstelle

Beraterteam

Christiane

Warum ich bei den "LöwenMutKids" bin:

Ich bin die „Oma“ bei den "LöwenMutKids". Ich möchte zum einen Ansprechpartnerin für die Kinder bei "LöwenMutKids" sein, weil ich schon seit 15 Jahren in der Beratung mit Krebspatienten tätig bin. Da kenne ich viele Geschichten: Menschen, die am Anfang als sie erfahren haben, dass sie Krebs haben, ganz verzweifelt waren. Nachdem wir miteinander gesprochen hatten und sie alle ihre Fragen stellen konnten, wurde es ihnen schon etwas leichter. Ganz besonders schön ist es, wenn ich Leute treffe, die vor 15 Jahren in die Beratung gekommen sind und die heute ganz gesund sind.


Besonders schwer fiel den Eltern mit den Kindern darüber zu reden. Deshalb möchte ich hier auf der Seite bei facebook und auf unserer Homepage Tipps im Umgang mit einer Krebserkrankung weiter geben.


Mein erster Tipp: Niemand ist Schuld an einer Krebserkrankung! Manchmal erzählen mir Kinder, dass sie traurig sind, weil sie in letzter Zeit so böse zu ihrer Mama waren und jetzt ihre Mama so krank ist. Damit hat die Erkrankung gar nichts zu tun: Unser Körper besteht aus vielen Zellen, aus vielen kleinen Teilen und die haben alle unterschiedliche Aufgaben: die sorgen dafür, dass alles im Körper gut funktioniert. Dass wir laufen können, dass wir riechen können, atmen und sehen, dass unsere Haare wachsen und vieles mehr. Und in den meisten Fällen klappt das hunderttausende Mal richtig gut.  Aber manchmal gibt es auch kranke Zellen, die nennt man Krebszellen und die versuchen einige gesunde Zellen aufzufressen. Das kann dann gefährlich werden, wenn man nicht mehr genug gesunde Zellen hat. Dann muss man die kranken Zellen wegnehmen. Das kann man mit einer Operation oder mit Medikamenten oder mit ganz starken Strahlen machen. Aber davon berichte ich ein anderes Mal hier.

Wenn Eltern oder Kinder jetzt fragen dazu haben, dann freue ich mich, wenn Ihr oder Sie schreiben.


Julian

Gruppenleiter der LöwenMutKids

Seit dem Herbst 2015 habe ich zusammen mit meiner lieben Kollegin Sabine die Leitung der LöwenMutKids übernommen, und bin somit wohl das neue Küken im Verein.

Geboren 1990, komme ich ursprünglich aus einem kleinen Dorf am Teutoburger Wald im Münsterland - nach ein paar Jahren und einem Bachelor in Soziologie und Psychologie an der Universität in Jena hat es mich jetzt für einen Master in Motologie (Bewegungstherapie) ins schöne Marburg verschlagen. 

Nach einem freiwilligen sozialen Jahr vor meinem Studium war ich als Jugendgruppenleiter bei der Diakonie beschäftigt  und freue mich jetzt, wieder so eine liebe und tolle Gruppe hier  im Verein betreuen zu dürfen!  Neben Studium und Arbeit entspanne ich mich am liebsten mit meinem Mountainbike im Wald, beim Wandern, Kochen mit Freunden oder einfach mit einen guten Buch und viel Schokolade im Bett :-). 


Sabine

Gruppenleiterin der LöwenMutKids

Ich bin seit dem Sommer 2015 im Verein aktiv und leite zusammen mit Julian die Gruppe der LöwenMutKids. 

Nach meinem Bachelor- und auch Masterstudium der Deutschen Literatur bin ich im schönen Marburg geblieben und arbeite nun in einem Verlag. Ich liebe es, spazieren zu gehen und bin wahnsinnig gerne in Möbelläden unterwegs (leider ist meine Wohnung klein…). 

Krebs sollte kein Tabuthema sein. Manchmal ist es aber auch schön, an etwas anderes zu denken und etwas Ablenkung zu haben. Wir wollen bei den LöwenMutKids beides vereinen. Ich habe immer ein offenes Ohr und freue mich auf die gemeinsame Zeit!


Luca

Hallo, mein Name ist Luca Walter und ich bin 13 Jahre alt. Meine Hobbys sind Fußball und Computer spielen. Ich treffe mich eigentlich jeden Tag mit meinen Freunden. Ich bin von Anfang an bei den LöwenMutKids dabei, weil meine Mutter vor 5 Jahren Krebs hatte. Ich bin gerne dabei weil ich anderen Kindern Mut machen möchte, über ihre Sorgen zu reden oder sie abzulenken von ihrem Kummer, damit sie möglichst unbeschwert Lachen und Spaß haben können. Für weitere Fragen könnt ihr mir gerne eine Mail schicken. Schreibt eine Mail an: loewenmutkids@gmail.com.




Charleen

Hallo, ich bin Charleen bin 15 Jahre alt und bin mit dem Thema Krebs in der Familie schon konfrontiert worden. Um bei LöwenMutKids mit zu machen hat mich bewegt das ich gerne Kindern und Jugendlichen helfen möchte die in einer ähnlichen Situation sind. Ich finde man braucht keine Angst zu haben darüber zu reden, weil wenn man alles in sich hineinfrisst wird es meist nur schlimmer. Da aber viele nicht mit dem Betroffenen oder einem Familienmitglied darüber reden können oder es vielleicht auch nicht möchten, finde ich es gut das sie es über LöwenMutKids auf schriftlichem weg machen können.

Ich hoffe das sie den Mut aufbringen sich bei dieser Organisation zu melden und ihre Sorgen, Wünsche und Ängste aussprechen. Ich hätte mich vermutlich auch gemeldet es ist immer noch mal anderes die Meinung von Menschen zu bekommen die ähnliches erlebt haben und ich finde dieses Projekt super!